Downloadbereich (MP3 & Videos)

News vom CZK-Medien-Team

Wir sind gerade dabei ein stationäres Kamerasystem aufzubauen, das Aufnahmen aus verschiedenen Perspektiven und Zoomeinstellungen ermöglicht und würden uns über DEINE finanzielle Partnerschaft in diesem Projekt freuen.

Hier die Bankverbindung
(Spendenquittungen f.d. Steuer auf Wunsch möglich)

 

 

 

 

Sparkasse Karlsruhe |
CZK Christliches Zentrum Karlsruhe

IBAN: DE 51 6605 0101 0009 7542 50 |
BIC: KARSDE66XXX

Unser Gratis-Service für Sie!

Auf dieser Seite findest du ein großes Angebot an kostenlosen Predigten und Seminaren aus dem CZK. Zum Download und für Inhaltsangaben einfach auf den jeweiligen MP3 Titel klicken oder die Suchfunktion (Filter) benutzen.

Seit Juli 2019 findest du auch unter den jeweiligen MP3’s auch Videodateien zur aktuellen Predigt.
______________________________

In diesen extrem schwierigen Zeiten, bitten wir sie um ihren finanzziellen Support der gesamten Gemeindearbeit, im Rahmen ihrer Möglichkeiten, unser Spendenkonto ist „Rechts“ und dort ist auch ein PayPal Button mit dem auch Kreditkartenzahlungen möglich sind (Spendenquittung für die Steuer ist auf Wunsch möglich)

Hinweise zum Herunteladen

Wenn sie die MP3 nur anhören möchten, klicken Sie auf das schwarze Playerfeld, rechts neben dem Titel!

Wenn sie die MP3 downloaden wollen, klicken sie mit dem Mauszeiger auf den jeweiligen Titel, das Download Fenster öffnet sich, klicken sie dann auf den schwarzen Download Button und folgen den Anweisungen.

Predigt-Videos ansehen:
Scrollen sie unter den Download-  Button dann sehen den zugehörigen Predigt Video . . . Der Service steht erst seit 28.07.19 zur Verfügung . . .

 

 

< Zurück zur Übersicht

Weihnachten - Wenn der Himmel auf die Erde kommt - Teil 1

Uwe Dahlke (LJM/CZK-Ehrenpasto
Ueber Uwe Dahlke (LJM/CZK-Ehrenpasto: Uwe Dahlke ist Ehrenpastor im CZK.

Weihnachten . . .
Wenn der Himmel auf die Erde kommt . . . (Teil 1)

mit meinen (Uwe Dahlke) Teilen 1+2 an der Predigtreihe möchte ich den klassischen Blick auf das Weihnachtsgeschehen deutlich erweitern. Meistens wenn wir das Wort Weihnachten hören, assoziieren wir es mit der Geburt Jesu, des Sohnes Gottes, der an Weihnachten kam, um dann 33 Jahre später an Ostern sein Leben für unsere Erlösung am Kreuz zu geben.

Aber in jener Nacht der „Menschwerdung Gottes“ geschah viel mehr . . .

Wenn wir an Jesus denken, über ihn singen oder beten, ist der Fokus oft nur auf seine Rolle als Sündopfer, Erlöser und die Sünde schlechthin gerichtet.

Ich möchte nicht missverstanden werden, die Menschwerdung, das Sterben am Kreuz für uns, Jesus als Erlöser sind zentrale wichtige Aspekte des christlichen Glaubens, aber nicht das „Ganze, große Bild, das die Schrift zeichnet und die Christenheit der ersten 300 Jahre tiefer verstanden hatte.

Die Frage, der wir uns in diesen beiden Teilen von mir stellen, ist: Aus welchem Blickwinkel sehen wir den Sohn Gottes und uns?

• Aus der Perspektive eines von Ewigkeit her geliebten und gewollten Kindes des himmlischen Vaters, das seine Entwicklung zur vollen Reife in diesem irdischen Leben durchläuft.

• Oder aus der Perspektive eines auf Probe geschaffenen Geschöpfes, das sich bewähren muss, dabei gefallen ist, ein Opfer für sein Versagen an-geboten bekommt, es akzeptiert, aber nun mit einem schlechten Gewissen und latenter Angst, zu versagen lebt und hofft, es an das Ziel zu schaffen?

Dieser Frage wollen wir in den beiden Teilen (1+2) nachgehen.

Weitere Predigten der Serie: "Weihnachten - Wenn der Himmel auf die Erde kommt!"