Bitte um Jahresschluss-Spende
für den Gratis Konferenz/Seminar - Mp3-Download

Lieber MP3 Hörer,
dürfen wir Euch bitten, diesen CZK-Dienst am Jahresende 2014, mit einer Spende zu unterstützen? Ihr unterstützt damit unsere Gratis Konferenz & Seminararbeit und ermöglichen auch weiterhin, unsere Veranstaltungen gratis durchzuführen und alle Seminar-Downloads gratis ins Netz zu stellen, sowie den
Unterhalt der Gebäude & Personalstruktur ohne die, diese Arbeit nicht machbar wäre.
 -
Hier der Link zum CZK Spendenkonto
 
(steuerlich absetzbare Spendenquittungen sind möglich, bitte dafür die Adresse
auf die Überweisung setzen)

Hier im "Danke download" findet Ihr die aktuellen CZK Seminar MP3's

Benutzung der Suchfunktion:
In das Suchfeld den Suchbegriff eingeben u. Finden drücken!
Der andere Button stellt die Vollansicht wieder her!

Download wie?
Mauszeiger auf download-Link führen,
rechte Maustaste betätigen
und "Ziel speichern" auswählen, dann in Wunschverzeichnis kopieren.
                           

Sortierung der Predigten - Wie finde ich was?
Wir haben 2 gekennzeichnete MP3 Blöcke 
Block 1 sind die MP3 Alben
Neueste MP3 Alben sind im Block ganz unten!
Block 2 sind die Solo MP3 Predigten . . .
auch hier ist die neueste MP3 ganz unten!
Dann gibt es ein Suchfeld wo du z.B den Titel eingeben kannst


Sprechereinladung!
Sie möchten Uwe Dahlke zu einem Predigt/Seminar/Lehr  oder
Schulungsdienst einladen? Anfragen dazu können hier per e-mail    
versand werden!  (Predigtvideo hier klicken)

Hier die Gratis MP3 Predigtsammlung von Uwe Dahlke (pastoraler Leiter im CZK)
Alle Predigten dürfen nur privat verwendet und/oder privat weiterkopiert werden. Jeder Verkauf ist streng untersagt. Jede kommerzielle Nutzung oder öffentliche Aufführung im WWW oder TV oder Radio (auch auszugsweise) bedarf der ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung durch das CZK! (E-mail Anfrage hier)


Uwe Dahlke (CZK Hauptpastor)

(Block 1) Freie MP3 Serien von Uwe Dahlke - (Einzelpredigten weiter unten!)

pastoraler Leiter im CZK
_____________________________________________

Glauben heißt Vertrauen lernen! (3 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

Wenn wir uns die Frage stellen:
Was ist die zentrale Mitte des Glaubens an Gott? Dann kann die Antwort nur sein: IHM völlig vertrauen zu können! Was nützt uns unser Gebetsleben, unser Bibelwissen und unsere christlichen Taten, wenn wir den Erkenntnissen über Gott, die wir gewonnen haben, nicht wirklich glauben und vertrauen? In dieser Serie lernen Sie, was es heißt, nicht mit dem Kopf zu glauben, sondern mit dem Herzen zu vertrauen.

Sprecher: Uwe Dahlke

 

Stichwörter: Vertrauen, Glauben, Verstand, Zweifel, Männer, Kopfglauben, Misstrauen

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Verstand gegen Gottesvertrauen (3 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

„Verlass dich auf deinen Verstand von ganzem Herzen - und wenn er und deine Ressourcen dir nicht mehr weiterhelfen können . . . auf den Herrn!“ Die meisten von uns leben, ohne es wirklich zu merken, in einem solchen Leben!  Es zeichnet sich dadurch aus, dass wir von Gott oft nicht wirklich abhängig sind!  Wir helfen uns solange selbst, durch unsere Kraft oder die Möglichkeiten der Welt und erst, wenn all das versagt . . .  kommen wir zu Gott und stellen fest, dass unser Glaube nicht wirklich funktioniert, weil wir ihn nie erprobt haben. In dieser Serie wollen wir diese Muster erkennen und versuchen in den Prozess zu kommen, sie zu überwinden.

Sprecher: Uwe Dahlke

 

Stichwörter: Vertrauen, Glauben, Verstand, Zweifel, Männer, Kopfglauben, Misstrauen

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)  _____________________________________________________

Halb erlöst oder ganz erlöst - Wie erlöst sind wir? (4 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

Die gängige und landläufige Meinung von der Erlösung ist oft die:
Gott will uns erlösen . . . Aber nur wenn wir wollen und dranbleiben!
Das schießt den Ball der Erlösung zurück in unser Spielfeld und die Erlösung sieht oft dann so aus, dass wir gewissermaßen auf Probe erlöst sind und danach, immer noch im Hintergrund die Gefahr lauert doch die Erlösung zu verlieren. . . Und so legt sich immer wieder ein Grauschleier auf die sogenannte „Frohe Botschaft“ die dann allzu oft nur zur „einigermaßen OK Botschaft“ wird. Zurück bleiben, je nachdem wie intensiv dass gelehrt wird, unsichere bis zutiefst verängstigte Christen. In dieser Reihe lernen wir vom Wort her, dass unsere Erlösung vom Vater alleine ausgeht und somit völlig sicher und unverlierbar ist!

Weiterführende MP3 dazu:
Die Unverlierbarkeit unserer Erlösung 1+2

Stichwörter: Heilsgewissheit, Sicherheit, Unverlierbarkeit, Erlösung, Frohe Botschaft, Neugeburt, Wiedergeburt, Versiegelung, Halb erlöst, erlöst

Hier (rechts) klicken zum download von Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download von Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download von Teil 3
Hier (rechts) klicken zum download von Teil 4

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________ 

Die Unverlierbarkeit unserer Erlösung (2 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

Immer wieder fragen sich Christen, ob sie ihr Heil, ihre Erlösung wieder verlieren können? Diese Frage offenbart, dass wir zum Teil nicht verstanden haben, was Erlösung ist und wo von wir eigentlich erlöst sind. In dieser Serie lernen wir, dass Erlösung (Neugeburt) nicht Gottes zweite Chance an uns ist, sondern ein einmaliges ewiges und völlig unverlierbares Geschenk seiner Gnade!

Johannes 5:24   Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurchgedrungen.

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Heilsgewissheit, Sicherheit, Gnade, Neugeburt, Wiedergeburt, abfall, abfallen, Glauben, Unverlierbarkeit des Heils

Hier (rechts) klicken zum download von Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download von Teil 2
Startet den Datei-DownloadHier rechts (klicken) download des Scriptes

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Kann ein wiedergeborener Christ unvergebbar gegen den hl.Geist sündigen?

Uwe Dahlke (CZK)

Diese single MP3 erweitert das Thema der "Unverlierbarkeit unserer Erlösung" um die Frage der Sünde gegen den hl. Heiligen Geist. 2 Verse untersuchen wir im besonderen (Matthäus 12.31ff & Hebräer 10.26) und fragen uns, was genau bedeuten sie und "Wen" sprechen sie an? Unsere Kernfrage ist dabei : "Kann ein "Neugeborener Christ" gegen den hl. Geist so sündigen, dass er für immer verloren geht?" Die biblische Antwort ist eigentlich klar: Nein! Das kann er nicht!
1.Johannes 3:9

Keiner, der aus Gott geboren ist, *tut Sünde; denn Sein Same bleibt in ihm, und er kann nicht sündigen, weil er aus Gott geboren ist.

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Heilsgewissheit, Sicherheit, Gnade, Neugeburt, Wiedergeburt, abfall, abfallen, Glauben, Sünde gegen, Heiligen Geist, unvergebbare

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt   
Hier rechts (klicken) download des Scriptes

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Glauben für das Unmögliche (4 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

In Matthäus 21.21 sagt Jesus: Wenn ihr Glauben habt und nicht zweifelt!

Die Erwähnung des Zweifels in Verbindung zum Glauben zeigt, dass man sehr wohl glauben kann aber auch gleichzeitig Zweifel in sich hat. Dieser uns meist unbewusste Dualismus führt dazu, dass unser Glaube oft kraftlos und ohne konkrete Früchte ist. In dieser Serie wollen wir lernen, wie man zu einem Glauben findet von dem Jesus sagt: "Alles ist möglich dem der da glaubt (vertraut)"

Sprecher: Uwe Dahlke

 

Stichwörter: Vertrauen, Glauben, Verstand, Zweifel, Männer, Kopfglauben, Misstrauen

Hier klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier klicken zum download der Predigt Teil 3
Hier klicken zum download der Predigt Teil 4

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)  
_____________________________________________________

Vertrauender Glauben (4 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

In der griechischen Sprache bedeutet das Wort "Glauben" eigentlich "Vertrauen". In dieser Serie lernen wir, wie realer, tragfähiger und vor allem vertrauender Glaube zustande kommt. Einen Glauben, der alles überwindet, weil er auf Beziehung zum Vater basiert und nicht auf Kopfwissen über den Vater.
Teil 1 "Der Kampf in unserem Herzen - Vertrauen gegen Kopfwissen" 

Teil 2 "Der Kampf um unsere ID - Beraubt durch einen Armutsgeist"

Teil 3 "Im Vertrauen aufstehen und kämpfen durch seine Kraft!"

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Vertrauen, Glauben, Verstand, Zweifel, Männer, Kopfglauben, Misstrauen

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 4

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)         
_____________________________________________________

Das verhärtete Herz (4 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

Diese Verhärtung des Herzens finden wir auch in unserem Glaubensleben. Wir glauben an Gottes Kraft zu heilen und zu helfen, aber wenn es dazu kommt, dass wir diesen Glauben selber anwenden müssen, versagen wir oft.

In dieser Serie lernen wir das Geheimnis unseres Herzens kennen, warum wir oft mit dem Kopf glauben, aber im Herzen zweifeln und deshalb trotz aller Gebete wenig Resultate zu sehen sind. Wir werden lernen, dass ein hartes Herz durch die Dinge kommt, die wir überwiegend ansehen und anhören und dass es der Erneuerung unseres Denkens bedarf, um durchzubrechen.

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Vertrauen, Glauben, Verstand, Zweifel, Männer, Kopfglauben, Misstrauen

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 4

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)    
_____________________________________________________

2 Wege des Glaubens & der Wahrnehmung (3 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

In dieser Serie lernen wir, dass der Mensch aus Körper, Seele und Geist besteht und dass der Körper mit seinen 5 natürlichen Sinnen . . . Sehen, Hören, Fühlen, Schmecken, Riechen uns nur eine begrenzte Wahrnehmung der Welt um uns herum liefern kann.
So kommt unsere Seele als Sitz unserer Persönlichkeit nur zu einem Weltbild, dass durch die Begrenztheit der 5 Sinne und die Grenzen unserer körperlichen Fähigkeiten geprägt ist. Und so tun sich Körper und Seele sehr schwer, dass zu glauben und zu tun, was der Geist Gottes wahrnimmt und durch uns tun möchte.

1.Korinter 2:14
Der seelische Mensch aber nimmt nicht an, was vom Geiste Gottes ist; denn es ist ihm eine Torheit, und er kann es nicht verstehen, weil es geistlich beurteilt werden muss.

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Vertrauen, Glauben, Verstand, Zweifel, Männer, Kopfglauben, Misstrauen

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3


Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Werden wie die Kinder (3 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

Was bedeutet diese Aufforderung konkret für uns?
Es ist eine jener geistigen Wahrheiten, die wir so gerne verkomplizieren und intellektuell solange umdeuten, bis von ihrer Klarheit nichts mehr, außer ein paar schwammige Optionen übrig bleibt.
Müssen wir nun kindisch werden?  Müssen wir zu denken aufhören?  Müssen wir unseren Verstand aufgeben? Jesus das meinst du doch sicher nur geistlich oder?
Wie ein Kind zu werden bedeutet nicht auf ein niedrigeres Level des intellektuellen Lebens zu sinken, sondern ein höheres Level im geistlichen Leben zu erreichen.
Es geht darum, in unserem Vertrauen und äußerem Wahrnehmen, die innere Einfachheit und Schlichtheit eines Kindes zu  erlangen, um wirklich im Vaterhaus Gottes wie ein Kind zu leben und von IHM Segen empfangen zu können!

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Vertrauen, Glauben, Verstand, Zweifel, kindlich, Kinder, schlicht, einfach, Kopfglauben, Misstrauen

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3


Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Der Weg vom Diener zum Freund (3 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

Viele Christen leben in der Mentalität eines Dieners, obwohl sich Jesus nach unserer Freundschaft sehnt. In dieser Serie lernen wir den emotionalen Unterschied in diesen Beziehungen kennen und vor allem den Weg, wie wir vom Diener zum Freund Gottes werden.
In Johannes 15.15 drückt Jesus seine Sehnsucht nach unserer Freundschaft aus . . .
"Ich sage hinfort nicht, daß ihr Knechte seid; denn ein Knecht weiß nicht, was sein Herr tut. Euch aber habe ich gesagt, daß ihr Freunde seid; denn alles, was ich habe von meinem Vater gehört, habe ich euch kundgetan"

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Wachstum, Gnade, Verdammnis, Sklaven, Diener, Heilsgewissheit, Liebe

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3


Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

David-Ein Mann nach Gottes Herz (6 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

Lektionen aus dem Leben König Davids - Das Leben Davids zeigt uns, wie tief und weit Gottes Gnade reicht! Aber auch wie viel Zeit er sich für uns nimmt, um uns an den Ort unserer Berufung zu bringen. 20 Jahre vergingen bis zur Erfüllung, nachdem David die Prophetie erhielt, König über Israel zu werden! Eine verlorene Zeit? Nein, denn in dieser Zeit formte Gott Davids Charakter, um ihn zu einem Mann nach seinem Herzen zu machen.
6 Stationen markieren diesen Weg:

  • Bethlehem (Treue im Kleinen & Ungesehenen)
  • Gibea (Erste Beförderungen - Umgang mit Ruhm)
  • Adullam (Liebst du deine Berufung oder Gott - wem vertraust du?)
  • Ziklag (Schutz im Lager des Feindes & Umkehr)
  • Hebron (Geduld auf der letzten Strecke)
  • Jerusalem (Gott ist treu die Verheißung kommt von alleine zu dir)

Lernen Sie in diesen 6 Lektionen, wie Gott Ihr Leben und Ihre Berufung durch Höhen und Tiefen zum Erfolg bringt und dass unsere Schwachheit für Gott kein Grund ist von uns abzulassen!

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: David, Wachstum, Heiligung, Zubereitung, Reifem reifen, Erziehung, Glauben

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 4
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 5
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 6


Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Zuversichtlich in Gottes Liebe (Im Versagen vertrauen lernen) (3 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

Die Erkenntnis unserer eigenen Schuld und Unfähigkeit lähmt allzuoft unser Herz und damit unsere Zuversicht in Gottes Liebe und Erbarmen zu uns.
In dieser Reihe lernen wir, ohne frommen Krampf, in ein Leben zu finden, das Gott erfreut. Lernen Sie den Unterschied zwischen Schwäche und Rebellion kennen und zu verstehen, warum wir als Christen immer noch zur Sünde fähig und dennoch von Gott geliebt sind.

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Verdammnis, Selbstverdammnis, Heilsgewissheit, Gnade, Zuversichtlich, Gottes Liebe, Versagen

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3


Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Gefangene der Hoffnung (2 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

Gott wirkt immer von innen nach außen ...
Das Gefängnis der Hoffnung ist eine Zeit und ein Ort der Stille, der scheinbaren Abwesenheit Gottes ... Eine Zeit, in der wir scheinbar festsitzen und wir das Gefühl haben, von IHM völlig verlassen zu sein ... Es sind die Zeiten, in denen er uns zu Gefangenen der Hoffnung macht ... Das bedeutet, wir sitzen in diesen Umständen fest , wie in einem Gefängnis! Unsere Bewegungsfreiheit ist eingegrenzt, unser Blick versperrt! Wir haben oft nur den nächsten Tag vor Augen! Niemand außer Gott weiß wo wir sind, selbst engste Freunde verstehen uns nicht oder können nicht helfen.
Aber Gott weiß wo wir sind und er benützt das Gefängnis unserer Umstände, um uns in seiner Stille näher zu kommen und uns Vertrauen und Ruhe zu lehren, auch wenn die Umstände anders aussehen.

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Vertrauen, Glauben, Zweifel, Krisen, Ängste, Angst, verlassen, gottverlassen

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Wüsten, Täler, Krisen - Gottes Heldenschmiede (4 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

Jeder kennt sie und niemand mag sie besonders . . . Zeiten der Wüste, Täler der Enge und Bedrängung oder krisenhafte Situationen.
Wenn wir uns aber Zeit nehmen, über diese Lebensabschnitte nachzudenken, erkennen wir, dass sie große und göttliche Chancen in sich bergen und sehr oft von Gott bewusst zugelassen werden, um uns aus alten eingefahrenen Wegen herauszuheben.
Viele große Helden der Bibel sind durch diese Täler vor ihrer eigentlichen Berufung gegangen . . .  In dieser Serie lernen wir, Krisenzeiten aus einer anderen Sicht zu sehen: Als Schmiede Gottes, in der seine großen und kleinen Helden für ihre eigentlichen Berufung gerecht gemacht werden.

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Vertrauen, Glauben, Hoffnung Zweifel, Wüste, Krisen, Reifen, Lernen, Wachsen, Wachstum, Angst, Furcht

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 4

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Heilige Frustration (3 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

Frustriert sein! Ist das christlich?
In dieser Serie lernen wir, dass es eine Art heilige Frustration gibt. Es ist ein Unzufriedensein mit gegebenen Umständen, das uns nach vorne treibt, um für die Dinge, die uns vom Vater her gehören sollen, zu kämpfen. Die Bibel ist voll von Begebenheiten, in denen Menschen nicht nachgelassen haben, an die Tür Gottes zu klopfen, bis sie erlangten was in ihrem Herzen war. Jesus sagt, dass wir dem Himmelreich "Gewalt antun sollen" und dass Gewalttätige es an sich reißen. Hier sind Menschen gemeint, deren Glauben weder vor natürlichen Hindernissen, ja nicht einmal vor dem scheinbaren NEIN Gottes halt machte. Und sie erlangten was in ihren Herzen war!

Sprecher: Uwe Dahlke

Videolink zu einer Predigt aus dieser Reihe hier!

Stichwörter: Frustration, Glaubenskampf, Dran bleiben, Zweifel, Wüste

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)      _____________________________________________________

Auszüge aus der MYF 2009 (CZK Herbstkonferenz)

Uwe Dahlke (CZK)

Vertrauender Glaube erweist seine Tragfähigkeit immer erst in der Krise und in der Prüfung. Nur außerhalb des Bootes menschlicher Sicherheiten erfahren wir, ob unser Glaube trägt und fähig ist, in den aktuellen Herausforderungen und Krisen dieser Welt zu bestehen. Gott aber ist auch jetzt treu, gerade in den aktuellen Krisenzeiten und ruft uns, auf dem Wasser des Glaubens zu Ihm zu gehen! Während der Konferenz erfuhren viele Menschen, was es bedeutet immer und gerade in Krisen, von Gott in Liebe getragen zu werden und dass Krisen ein Wendepunkt im Leben sein sollen.

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Maintain, Vertrauen, 2009, Dahlke, Glauben, Furcht, Liebe

Startet den Datei-DownloadUwe Dahlke - Glauben wie ein Senfkorn reicht! (Sa. Mittag)
Startet den Datei-DownloadUwe Dahlke - Die Tür der Erfahrung (So.Mittag)
Startet den Datei-DownloadUwe Dahlke - Furcht ist nicht in der Liebe (So.Abend)

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Die verborgene Dimension des Gebets (2 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

In Daniel 10.12 erkennen wir eine verborgene Dimension des Gebets, die immer noch vielen Christen unbekannt ist. Der wichtigste Punkt in diesem Vers ist der Umstand, dass geistliche Mächte des Feindes Gottes ein reales Recht haben, Gottes Handeln zu unterbinden, zu unterbrechen oder zu verzögern, im schlimmsten Falle sogar zu verhindern. Daniel erhält die ausdrückliche Mitteilung, dass Gott ihn bereits am ersten Tag seines Betens erhört hatte und dass der Engel gesandt wurde, um Daniel Gottes Antwort zu bringen. Aber dann trifft er auf geistlichen Widerstand von der Gegenseite. Wie viele von uns haben schon gebetet und Gott hat erhört oder ist willig zu handeln, aber Sein Handeln steckt zwischen Himmel und Erde fest und du hast den Eindruck, ER antwortet dir nicht? In dieser Predigt lernen wir, dass wir nicht gegen Gott anbeten, denn er will uns erhören, sondern gegen den Widersacher Gottes.

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: geistliche Mächte, Daniel, Engel, Anbeten, Ausharren im Gebet, geistlicher Widerstand

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)

_____________________________________________________

Warum Gott heilen möchte! (2 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

Ohne Glauben ist es unmöglich Gott zu gefallen!
Sagt der Schreiber des Hebräerbriefs. Viele Christen versuchen an Heilung zu glauben und glauben gleichzeitig, dass Gott Krankheit schickt, um sie zu demütigen, zu erziehen oder geduldiger zu machen. Ein solches Gottesverständnis neutralisiert jeden Glauben an Heilung in uns. Es verhindert, dass wir mit ganzem Herzen glauben, dass Gott uns heilen will. In dieser Predigt lernen wir, dass die Bibel sehr deutlich lehrt, dass Gott heilen möchte und in Jesus den Preis für alle Heilung neben der Vergebung unserer Schuld bezahlt hat. Das Leben Jesu reflektierte dieses Verlangen, denn er heilte alle Kranken und Belasteten, die zu ihm kamen und wies niemanden ab.

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Krankheit, Heilung, Gott will heilen, Glauben an Heilung, Gottesverständnis

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Der Gott der Ordnungen (2Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

1.Korinther 14:33  Denn Gott ist nicht ein Gott der Unordnung, sondern des Friedens. Warum leiden viele Christen in oft unnötiger Weise in vielen Bereichen ihres Lebens? Eine Antwort liegt darin: Dass sie in der Missachtung geistlicher Ordnungen, die Gott eingesetzt hat, leben. Gemeint sind hier nicht unbedingt die moralischen Ordnungen wie z.B die 10 Gebote oder die Inhalte der Bergpredigt, sondern Ordnungen in der unsichtbaren Welt.

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Ordnungen, geistliche Ordnungen, unsichtbare Welt, Leiden

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)      
____________________________________________________

Das Gebot der Selbstannahme (4 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

Viele christliche Lehren und Unterweisungen beschäftigt sich damit, wie wir Gott und den Nächsten lieben sollen, aber wenig wird darüber gesagt, wie wir uns selbst in richtiger Weise annehmen und lieben sollen.
Jesus sagte: Wir sollen unseren Nächsten lieben WIE UNS SELBST!
Wie können wir lieben, wenn wir uns selbst nicht lieben oder nur erdulden?

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Selbstliebe, Selbstannahme, Annahme, Liebe Gottes, Nächstenliebe, Gott liebt mich

Hier klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier klicken zum download der Predigt Teil 3
Hier klicken zum download der Predigt Teil 4

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________



Der Skandal göttlicher Gnade (3 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

Wenn wir das wahre Ausmaß göttlicher Gnade zu verstehen beginnen, erschrecken wir zuerst vor ihrer Tiefe und Intensität, ja wir empfinden sie fast als skandalös! Wir lernen weiter, das Gnade nicht nur als Theologie empfangen werden muss, sondern als Erfahrug und dazu gehört paradoxerweise das Hinfallen. Andrew Jukes ein amerik. Theologe sagte einmal folgendes: "Gnade rettet nur solche, die verdammt sind; und erst, wenn wir das „Amt des Todes und der Verdammnis" gefühlt haben, erkennen wir völlig das „Amt des Lebens und der Gerechtigkeit".         Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Gnade, Vergebung, Sündenvergebung, Schuld, unverdiente Gnade

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

http://151.0.html/#c651

Umgang mit Gerichtsprophetien (3 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

Zu allen Zeiten der Weltgeschichte riefen Naturkatastrophen, Kometen am Himmel, oder Wirtschaftskrisen oder besondere Jahreszahlen selbsternannte Seher und Propheten auf den Plan, die das Ende der Welt oder Gottes Gerichte voraussagten. In dieser Predigtreihe lernen wir, über den richtigen Umgang mit solchen Prophetien. Wir verstehen vor allem den Unterschied zwischen dem Alten und dem Neuen Bund Gottes und sehen, wie solche Propheten, diese beiden Bündnisse willkürlich miteinander vermischen und so Chaos und Angst erzeugen.

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Prophetien, Gottes Gericht, Angst schüren, Gerichtsprophetien, Neuer Bund, Alter Bund

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)

_____________________________________________________

Dein Reich komme (4 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

Viele Christen halten das Reich Gottes für ein zukünftiges Ereignis, das sich manifestiert, wenn Jesus wiederkommt. Jesus aber sagte in Matthäus 12:28 
Wenn ich aber durch den Geist Gottes die Dämonen austreibe, so ist das Reich Gottes zu euch gekommen! In der Tat soll das Reich Gottes schon jetzt unter uns anbrechen - Durch uns, in der Kraft von Zeichen, Wundern und allen Gaben des hl. Geistes. In dieser Serie lernen wir, dass Jesus uns im "Vaterunser Gebet" ein Modell dafür gab, dass wir berufen sind, den vollkommenen Willen Gottes hier und jetzt, vom Himmel her auf die Erde, in Existenz beten und durch gläubiges Handeln realisieren sollen.

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Reich Gottes, Zeichen, Wunder, Heiliger Geist, Vater unser Gebet, gläubiges Handeln

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 4

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Die Autorität des Christen (3 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

Jesus sagte ihnen: Ja, ich habe euch Vollmacht gegeben, auf Schlangen und Skorpione zu treten und die ganze Macht des Feindes zunichte zu machen. Nichts wird euch schaden können.  Lukas 10:18-19  Autorität kommt durch das Wissen um meine Kraft und Vollmacht und ihre Grenzen. Sowie Erkenntnis, wer mich autorisiert hat und wofür! Viele Christen wissen wenig über die Autorität, die ihnen bereits gegeben ist und erwarten daher, dass Gott Dinge tut, die eigentlich sie tun sollen.

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Autorität, Vollmacht, Handeln im Glauben, Identität als Christ

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Der Kampf der Seele gegen den Geist (2 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

Viele Christen leben in Konfusion mit ihrer Gefühlswelt, die sie mal hier und mal dort hinzieht. Es ist der Kampf des seelischen Menschen gegen den geistlichen Menschen, welcher nach der Neugeburt voll ausbricht. In dieser Serie lernen wir etwas über diesen Kampf und vor allem wie wir unseren Willen unter die Herrschaft des Geistes führen und so in einen immer größeren inneren Frieden hineinfinden.

Sprecher: Uwe Dahlke

 

Stichwörter: Seele gegen Geist, Gefühlswelt, geistlicher Kampf, Übernatürlich, Verwirrung

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Zur Freiheit berufen (2 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

Viele Christen leben in sklavischer Furcht vor Gott und auch außerhalb des Christentums kennen viele Menschen nur das Bild eines drohenden und finsteren Gottes, der Menschen mit Angst und Zwang bei der Glaubensstange hält. In dieser Serie sehen wir das wahre Bild unseres himmlischen Vaters, der sich nach einer, auf Freiwilligkeit und Liebe gebauten Beziehung zu uns sehnt. Einen Gott der die Freiheit seiner Kinder auch so achtet, das er uns Fehler machen lässt und uns dennoch gnädig annimmt, wenn wir aus unseren Irrtümern umkehren.

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Freiheit, Beziehung, Liebe, Freiwilligkeit, Angst, Zwang

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Die Notwendigkeit heiliger Entschlossenheit! (4 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

In Matthäus 11.12 spricht Jesus davon:
"Das gewaltsam Ringende, das Reich Gottes einnehmen!"
Jesus meint damit nichts negatives, sondern eine positive, ja heilige Entschlossenheit, gegenüber den Dingen die Gott uns anbietet!
In dieser Predigtreihe lernen wir verstehen, wie viel an Segen uns verloren gehen kann, wenn wir auf die Angebote und Aufforderungen Gottes nur halbherzig und unentschlossen reagieren. Wir lernen die frommen und bequemen Gedankenfestungen zu erkennen, die uns innerlich blockieren und wie wir diese Blockaden auflösen.

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: heilige Entschlossenheit, Blockaden auflösen, Gedankenfestungen

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3
Hier (rechts) klicken zum download der Predig  Teil 4

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Barmerzigkeit contra Gericht (2 MP3)

Uwe Dahlke (CZK)

Eine unserer größten Nöte als Christen ist das vorschnelle verurteilen, beurteilen oder richten anderer Menschen oder Christen. Wir sehen oft nur was vor Augen ist und lassen uns vorschnell auch durch Erfahrungen oder Erziehungen im Urteil leiten. Gott ruft uns zum Nachdenken auf!
Jesus sagt seid barmherzig wie Euer Vater barmherzig ist!
In dieser Serie lernen wir das Wesen Gottes kennen und verstehen das ER weil ER mehr als wir alle UNS versteht, barmherzig ist. Wir lernen wie wir an seiner Hand langsam selber Verstehende des Nächsten werden können und so Barmherzig (verstehend) werden und Barmherzigkeit erlangen. 

Stichwörter: barmherzigkeit, gericht, richten, verurteilen, vorurteil, erbarmen, vergeben, richtgeist, urteilen, verstehen, annahme

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
__________________________________________________

Glauben & Wissenschaft - Gegensätze? (2 MP3)

Uwe Dahlke (CZK)

Unter diesem Label fassen wir einige MP3 zusammen, die das Thema Glauben und Wissenschaft beinhalten und jeweils neue Erkenntnisse aus der Wissenschaft, die den christlichen Glauben bestätigen, zusammenfassen . . .

  1. Die Himmel erzählen die Ehre Gottes
    Eine Reise in die Tiefen des Universums und neuester Erkenntnisse aus der Astronomie & Physik, die Gottes Wirken als Planer und Designer bestätigen
  2. Gott und die Welt der Quanten
    Eine Reise in den subatomaren Mikrokosmos die uns zu erstaunlichen Erkenntnissen führt und bestätigt, das u.a die Wunder der Bibel keine Märchen sind sondern in der Quantenphysik bestätigte Vorgänge
Stichwörter: Wissenschaft, Glauben, wissenschaftlich, Physik, Quanten, Astronomie, Universum, Sterne. Kosmos, antrophisches, Urknall, Evolution, Schöpfung, Plank, Dawinks, Atome, Atom

Die Himmel erzählen die Ehre Gottes (rechtsklick download)
Gott und die Welt der Quanten (rechtsklick download)

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Feindesliebe - Der Spiegel der Liebe Gottes zum Menschen (2 Teile)

Uwe Dahlke

Die Feindesliebe ist eine der am wenigsten verstanden Forderungen in der Bibel und deshalb auch oft am wenigsten praktiziert. In dieser Predigtreihe lernen wir den Hintergrund der Feindesliebe kennen.In Ihr spiegelt sich, Gottes Liebe zu uns gefallenen Menschen wieder. Feindesliebe wird ERST dann für uns zum Thema, wenn wir unsere eigene Vergebungsbedürftigkeit (Auch als Christen) erkannt haben. Viele Christen leben immer noch in relativer Selbstgerechtigkeit und deshaln maßen wir uns immer noch an über unsere Feinde zu richten, anstatt ihnen zu vergeben, wie es der Vater tägich mit uns tut.

Stichwörter: Feindesliebe. Vergebung, Versöhnung, Nächstenliebe, vergeben, Gnade, gnädig, Heilsgewissheit

Hier rechts klicken zum download der Predigt (Teil 1)

Hier rechts klicken zum download der Predigt (Teil 2)

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)______________________________________________

Jäger des verlorenen Schatzes

Uwe Dahlke (CZK)

Predigtreihe zur Jahresvision 2011 des CZK
Eine ganze Stadt sah in Zachäus nur den Verbrecher und Blutsauger, der er offensichtlich war! Genauso wurde er behandelt: Man fluchte über ihn, man spuckte aus vor ihm, man isolierte ihn! Man sah das Böse, sprach das Böse an und das Böse kam hervor! Bis eines Tages Gott selber in Christus kam und diesen Mann mit seinen Augen ansah, mit seinen Worten das ansprach, was tief in ihm verborgen war . . . Der Schatz des Guten, den Sohn Abrahams! In keinem Wort sprach Jesus über das Böse, das Negative oder rief zur Buße auf. “Ich muß bei Dir zu Gast sein!” War alles, was Jesus sagte. Diese Worte der Liebe, der Annahme und des Lebens  schlugen mit der Gewalt einer Bombe in das Herz dieses  Verbrechers und lösten eine völlige Umkehr aus!

Was würde passieren, wenn wir die Welt um uns, die Menschen um uns und uns selbst, mit diesen Augen sehen würden? Sie mit  Worten der Gnade  ansprechen könnten. Wenn wir ihnen sagen und  noch vielmehr zeigen  könnten “WAS  sie in den Augen Gottes sind!” Anstatt ihnen immer zu sagen, was sie in unseren Augen “NICHT SIND!” Dies ist das Ziel unserer CZK Jahresvision 2011

Inhalte: Das Gute im Menschen und in uns sehen und ansprechen/ Woher kommt unsere einseitige Sichtweise der Fehler, Schwächen und Sündenorientierung? Einige erstaunliche kirchengeschichtliche Fakten dazu! / Den Schatz im himmlischen Vater entdecken, das falsche Gottesbild entlarven!

Stichwörter: Schatz, Jäger, Uwe Dahlke, Ermutigung, Zachäus, Augen, sehen, suchen, verlorenen, Stärken

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Verlorene Söhne (1-3)

Uwe Dahlke (CZK)

In dieser Serie erfahren wir das Gleichnis vom verlorenen Sohn aus einer völlig anderen Perspektive. Zulange hat diese Story nur als Beispiel dafür gedient, wie ein Sünder umkehrt. Aber darum geht es gar nicht, sondern es geht um den Skandal der göttlichen Liebe und Gnade, der die Frommen auf die Barrikaden treibt. Und diese Frommen leben auch noch heute, es sind oft wir Christen!
Lernen Sie, was Gnade wirklich ist und wie wenig wir wirklich dazutun können um sie zu erhalten . . . Nicht einmal das echte (Herzens) Umkehren kommt von uns, sondern von IHM  . . . Hören sie das Gleichnis neu und herzerfrischend tief! 

Hier ein Buchempfehlung zur Serie:
Henri Nouwens Buch - Nimm sein Bild in dein Herz
Eines der besten Bücher zum Thema der verlorenen Söhne überhaupt
http://www.atempause.de/nimm-sein-bild-in-dein-herz.html

Stichwörter:

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3

Videolink zur Predigtreihe hier klicken!

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Essen vom Baum der Erkenntnis oder Baum des Lebens? Rückkehr zu einem kindlichen Gottvertrauen!

Uwe Dahlke (CZK)

Essen vom Baum der Erkenntnis versetzt uns in die Schuhe Gottes; (auch als Christen) Wir wollen Tun was ER tut, Wissen was ER weiß, Tragen was ER trägt! Aber wir entdecken oft zu spät das wir uns damit hoffnungslos überfordernweil wir Dinge in unserer Kraft tun, für die wir kein Mandat und keine Berufung haben. Noch heute lockt der Widersacher auch den Christen, zu werden wie Gott und wir landen in der Überforderung . . . Das Gegenmittel des Vaters ist zu werden wie die Kinder, die bewußte Rückkehr zu einem kindlichen Gottvertrauen, das eben nicht mehr alles Wissen und Können muss.

 

Stichwörter:

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3


Videolink zur Predigtreihe hier klicken!


Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Kämpfe den guten Kampf des Glaubens (1-4)

Uwe Dahlke (CZK)

- Teil 1 "Der Kampf um Verheißungen und Herzenwünsche"
- Teil 2 "Der falsche Kampf um unsere Würdigkeit"
- Teil 3 "Der Kampf um unsere Träume und Visionen"
- Teil 4 "Der Kampf gegen Entmutigung"
Verheißungen Gottes, Herzenswünsche oder notwendige Segnungen sind Dinge die der Vater uns geben will, aber sie sind auch durch den Widersacher Gottes und durch unseren eigenen Klein & Unglauben umkämpft und keine Selbstläufer. In dieser Serie lernen wir den Kampf des Glaubes in verschiedenen dimensionen kennen und kämpfen!

Stichwörter:

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 4


Videolink zur Predigtreihe hier klicken!


Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Hineinversetzt in Christus (1-3)

Uwe Dahlke (CZK)

Hineinversetzt in Christus | Uwe Dahlke (CZK)
Besonderes Paulus betont wieder und wieder, dass wir "in Christus" sind! Was bedeutet das konkret für uns? Ist es nur ein nettes religiöses Wortspiel? Etwas das nur von theoretischer Bedeutung ist? Oder eine sogewaltige Realität, der wir uns gar nicht wirklich bewußt sind? In dieser Reihe lernen wir, das diese Aussage unsere völlige, unverlierbare Sicherheit im Heil meint und die Teilhabe an "ALLEM", was Christus für uns erworben hat . . . Nicht für die ferne Zukunft des Himmels, sondern hier und jetzt! Wir kämpfen uns nicht von UNTEN nach OBEN, sondern wir kämpfen von OBEN her, aus einer Position der Kindschaft, die uns schon jetzt "unverlierbar" für immer gehört!

Stichwörter:

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3



Videolink zur Predigtreihe hier klicken!


Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Sei . . . Der Du bist! (1-3)

Uwe Dahlke (CZK)

Sei der Du bist! | Uwe Dahlke (CZK)
Um die MP3's maximal zu genießen sollten sie die beiden Video Links ansehen:
http://youtu.be/Az7lJfNiSAs      Das Pinguin Prinzip
http://youtu.be/A79bStKpJUA   Schwimmtraining für Pinguine 

In dieser Reihe geht es darum ob wir in unserer von Gott gegebenen Gabe / Berufung stehen, also ein Pinguin im Wasser sind oder nicht in unserer Gabe und Berufung sind, also ein Pinguin an Land sind. Ausgehend von den beiden drolligen Pinguinstorys entfaltet die Predigtreihe den Plan unseres himmlischen Vaters, den er mit jedem von uns hat  . . . uns in unser Wasser unserer Berufung und des Gottvertrauens zu bringen und auf welche Hindernisse wir dabei stoßen können und wie wir sie überwinden.

 

Stichwörter:

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2



Videolink zur Predigtreihe hier klicken!


Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Wie emotional darf ein Christ sein? (Teil 1-3)

Uwe Dahlke (CZK)

Thema Teil 1 (Der korrekte Umgang mit Ärger gegenüber dem Nächsten)
Thema Teil 2 (Ärger gegenüber Gott)
Thema Teil 3 (Reden und Schweigen & Zuhören im rechten Moment)
Unser himmlische Vater hat uns als Wesen mit Gefühlen geschaffen und sie sind ein wichtiger Teil unserer Existenz. Ihre Unterdrückung oder Geringschätzung schadet mehr als es nutzt. Doch gerade durch den Einfluß griechisch philosophischer Denkweisen (Körper-Seele Dualismus)
auf das junge Christentum, wurden Gefühle als ausdruck des Körperlichen als etwas eher negatives angesehen. In dieser Reihe lernen wir, das das ursprüngliche hebräische Denke so nicht geprägt war und die Bibel voll von Gefühlen aller Art ist. Wir lernen wie wichtig es ist Freude, Ärger,Trauer und vieles mehr vor Gott, vor mir selbst un dem Nächsten zu leben. 

Stichwörter:

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3



Videolink zur Predigtreihe hier klicken!


Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Meine Kraft ist im Schwachen mächtig (3 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

Unser natürliches Verlangen ist ungebrochene unbegrenzte Stärke, der Vater in seiner Weisheit will uns mehr geben als unsere Stärke, nämlich SEINE Stärke. Das führt dazu, das wir in Phasen unseres Lebens scheinbare Schwächungen unserer natürlichen Stärken und Ressourcen erfahren. Der Vater will uns lehren, das wir aus seiner Stärke leben und nicht aus unserer Stärke. Zerbruch eigner Kraft führt dazu das die Herrlichkeit das Vaters aus uns zu den Menschen fließen kann, wo wir krampfhaft "Ganzbleiben" wollen sehen Menschen immer nur uns und unseren Dienst, aber niemals den Vater. In dieser Reihe lernen wir diesen Prozesss verstehen und vor allem begreifen, das wir nicht schwächer sondern stärker werden, wenn wir uns darauf einlassen.

Stichwörter:

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2
Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3
* Achtung teil 3 Heißt: ich hebe meine Augen auf zu . . .





Videolink zur Predigtreihe hier klicken!


Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Liebe oder Furcht? - Was treibt uns an? (2 Teile)

Uwe Dahlke (CZK)

Liebe und Furcht sind die wohl stärksten Motivationskräfte die wir Menschen kennen. In dieser Reihe wollen wir uns fragen: Was teibt uns als Christen selber an? Ist es Angst und Furcht, vor Gott oder Menschen, oder die Gewissheit bedingungslos geliebt und angenommen zu sein, sowohl von Gott als auch von meinem Gegenüber. Ausgehend von 1.Johannes 4.18 . . . Das Furcht nicht in der Liebe ist . . . wollen wir lernen, das unser himmlischer Vater niemals mit Furcht, Einschüchterung oder Drohungen arbeitet um unsere Liebe zu gewinnen.

Stichwörter: Liebe, Furcht, Gottes Liebe, Manipulation, 09.09.12, 02.09.12

Startet den Datei-DownloadHier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Startet den Datei-DownloadHier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2





Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Sorgt Euch nicht (1 + 2)

Uwe Dahlke (CZK)

Dein natürliches Dasein fordert von Dir, sich zu sorgen  . . . um Besitzvermehrung und Geldverdienen und es verspricht Dir, dass dein Leben dann ruhiger verläuft, wenn du von allem genug hast! Aber das starke „sich beschäftigen“ mit diesen scheinbar so nötigen Dingen erstickt mehr und mehr unsere Fähigkeit zu vertrauen, was der himmlische Vater uns hier geben will und kann . . . Deswegen sagt uns Jesus, wir können nicht zur selben Zeit innerlich auf das materielle Überleben und Gottvertrauen fokussiert sein . . . es ist unmöglich, eine Seite wird uns im Griff haben Ist uns schon aufgefallen, wenn wir uns sorgenvolle Gedanken über die Zukunft machen, dass Gott oft in diesen Gedanken NICHT vorkommt? Wir sehen dort oft nur uns selbst, unsere Umstände und unsere, oft äußerste, Kraftlosigkeit unsere Probleme zu lösen und so erstarren wir oft innerlich vor Furcht vor dem Morgen.
In dieser Serie lernen wir den  geduldigen Prozess kennen durch den der Vater uns aus der Sorgenkiste führen möchte.

Stichwörter: Furcht, Sorgen, Fürsorge, sorget nicht, sorglos, vertrauen

Startet den Datei-DownloadHier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Startet den Datei-DownloadHier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2




Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Suche das Herz und nicht die Hand des Vaters (2)

Uwe Dahlke (CZK)

Im Gebet und im geistlichen Leben mit dem Vater kann es immer wieder die Tendenz geben (ohne das wir es bösartig wollen) das wir uns zu stark auf die Hand des Vaters, als auf sein Herz fokussieren. Unsere Gebete sind dann oft nur „Not-orientiert“ und wir sind mehr auf die Not und ihre Abhilfe fixiert, als auf das Wesen des Vaters und seine Zuneigung zu uns. In dieser Reihe wollen wir lernen, aus einer Herzensbeziehung heraus zu beten und nicht aus der Mentalität eines bedürftigen Bettlers, der viele Worte machen muss um gehört zu werden, obwohl sein Vater doch schon längst weiß was er braucht. Echtes Gebet dreht sich um Beziehung und Gemeinschaft und der großen Gewissheit, das der Vater die Bedürfnisse seiner Kinder kennt und gerne erfüllt.

Stichwörter: Suche das Herz, Hand, Vater, Gebet, Fürbitte, Uwe , Dahlke, bitten, beten

Startet den Datei-DownloadHier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Startet den Datei-DownloadHier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2





Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Leben aus dem Gesetz oder der Beziehung (1+2)

Uwe Dahlke (CZK)

Was ist es, das uns Menschen lieber in die Arme des Gesetztes treibt, als in die Arme von Beziehung und Gnade? 

Die einfache Antwort ist  . . .
Ich muss nichts denken und ich muss keine intensive Beziehung mit dem Gesetzgeber pflegen! 

  • Es ist einfacher zu sagen:
    Gib mir 10 Regeln die ich einhalten soll!
    Dann interpretiere ich diese Regeln so dass sie mir passen!
    Und benutze sie dann als moralischen Maßstab für alle anderen Menschen und mich!<//font><//font>
  • Es ist komplizierter zu sagen und auszuleben . . .   . . . der Sohn kann nichts von sich selbst tun, sondern nur, was er den Vater tun sieht; denn was dieser tut, das tut gleicherweise auch der Sohn.  Johannes 5:19<//font><//font>

Für das erste Lebensmuster brauche ich keine lebendige Beziehung zum Vater, ich muss nichts denken, nur den Maßstab den ich mir gemacht habe anlegen und urteilen.<//font>

Für das zweite Lebensmuster brauche ich eine lebendige Beziehung zum Geber des Gesetzes und muss jedes Mal von ihm erfahren, wie ich es anzuwenden habe, was denn die Hintergründe sind die ich zu beurteilen habe oder gar nicht zu beurteilen habe . . .

 

Stichwörter: Gesetz, Beziehung, leben aus,, Uwe , Dahlke, Regeln

Startet den Datei-DownloadHier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1
Startet den Datei-DownloadHier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2



Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Mission Impossible ?! (Themenreihe)

Uwe Dahlke (CZK)

"Mission Impossible?!" befasst sich in verschiedenen Predigten mit dem Thema, wie christliche Mission in unserer postmodernen Gesellschaft möglich ist. Neben Uwe steuern andere Sprecher ihre Impulse aus den Feldern Mission in Kunst & Beruf, Mission in nichtchristl. Nationen und Mission in sozialen Engagement bei.

Wichtig ist dabei zu lernen, wie wir als Christen, die vielleicht gar keine evangelistische Gabe haben, dennoch durch Beziehung und gelebter Nächstenliebe Licht und  Salz sein können. Denn die meisten Menschen kommen nicht durch professionelle Missioare zm Glauben, sondern durch liebevolle 1 zu 1 Beziehungen, die jeder von uns leben kann.

Sprecher: Uwe Dahlke, Daniel Ohler, Darius Bauer, Gerald Caller

Stichwörter: Suche das Herz, Hand, Vater, Gebet, Fürbitte, Uwe , Dahlke, bitten, beten

(rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1-
Zurück zur ersten Liebe - Aber wie?  (Nur Begeisterte begeistern!) mit Uwe Dahlke

(rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2  
"Lebe das Evangelium - Mission praktisch" -  mit Uwe Dahlke


Hier (rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3  
"Warum Jesus und nicht Buddha oder . . .?"  
mit Uwe Dahlke


Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Unmaskiert leben . . . (1-3)

Uwe Dahlke (CZK)

Stell Dir vor Du wirst an einen Ort eingeladen von dem man Dir sagt:

* Hey, wir lieben uns dort alle!
* Uns ist vergeben und wir vergeben!
* Wir nehmen uns dort an, so wie wir sind!
* Keiner überhebt sich über den anderen!
* usw.

Dann gehst du dorthin, nur um in kurzer Zeit festzustellen, dass es eben doch nicht so ist! Und dass man sehr wohl etliche Erwartungen an Dich hat, die oft gar nicht so einfach und schnell von Dir erfüllt werden können . . .

Was machen wir dann?
Oft ziehen wir eine Maske auf, die dem anderen sagt:
Ich bin so wie Du, äußerlich ist alles OK mit mir, äußerlich folge ich Euren Zielen, Erwartungen und Vorstelllungen!
Doch da ist die Angst, dass die Maske Risse bekommt und dass jemand hinter meine Maske schauen könnte und mein wahres Ich erkennt und man mich dann nicht mehr akzeptiert und liebt . . .

Dieses Muster finden wir überall da, wo Menschen sich um ideelle Ziele und Visionen scharen (Kirchen, Gemeinden, Vereine, Parteien, Religionen ect.)

Besonders weh aber tut das in christlichen Kreisen, wo wir eigentlich Liebe, Vergebung, Geduld, Güte und Langmut propagieren und allzu oft das Gegenteil leben und so oft andere zwingen, die Maske der religiösen Konformität zu tragen, um anerkannt und äußerlich geliebt zu sein!

In dieser Reihe wollen wir lernen unsere Masken abzulegen und vor allem auch lernen andere nicht mehr zu zwingen, vor uns religiöse Masken zu tragen, weil wir sie sonst nicht lieben oder anerkennen. Unmaskiert leben hat mit Langmut, Güte und Gnade zu tun, damit nicht ICH Menschen ändere, sondern Gott in seiner Güte sie ändert!

 

Stichwörter: Unmaskiert leben, Masken, demaskierung, Uwe Dahlke,

(rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1- 
"...Unmaskiert leben (1)"  Uwe Dahlke

(rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2  
".. Unmaskiert leben (2)" -  mit Uwe Dahlke


(rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3
"... Unmaskiert leben (3) mit Uwe Dahlke


Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

. . . beGeistert leben! (1+2)

Uwe Dahlke (CZK)

In dieser Reihe lernen wir, den hl.Geist nicht nur auf die Geistesgaben zu reduzieren, Der hl.Geist ist uns auch gegeben in außergewöhnlicher Weise mit unserem Nächsten umzugehen.
Nicht Gleiches mit Gleichen zu vergelten, den  Feind zu lieben, die 2.Meile zu gehen (Geduld zu haben), zu segnen und den Segen zurück zu empfangen. So zu leben, ist Frucht des Geistes und in dieser Reihe werden wir dazu ermutigt.

Von Mutter Theresa aus Kalkutta wird von ihren Mitschwestern gesagt, dass sie niemals versucht habe einen Hindu oder Muslim oder Buddhist zum Katholizismus zu bekehren . . . Ihren Schwestern habe sie immer erklärt; Ihre Aufgabe sei nicht  über Jesus zu reden oder ihn verbal anzupreisen, sondern Jesus zu leben!

Wie kann das Schritt um Schritt praktisch werden ist der Inhalt dieser Reihe!

Stichwörter: begeistert leben, Feindesliebe, Uwe Dahlke, segnen, Segen

(rechts) klicken zum download der Predigt Teil 1- 
"...beGeistert leben!" (Intro) Uwe Dahlke

(rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2  
".. begeistert leben" (Den Glauben leben) -  mit Uwe Dahlke


(rechts) klicken zum download der Predigt Teil 3 
"...beGeistert leben!" (Feindesliebe)  Uwe Dahlke

(rechts) klicken zum download der Predigt Teil 2  
".. begeistert leben (Segnen)" -  mit Uwe Dahlke



Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)
_____________________________________________________

Die Macht der Vegebung (Teil 1,3,5)

Uwe Dahlke (CZK)

3 Botschaften von Uwe Dahlke aus der CZK Themen-Reihe :
"Die Macht der Vergebung" (hier der link zur kompletten Reihe)

- Vergebung verstehen (Teil 1)
- Der Prozess und die Stufen der Vergebung (Teil 3)
- Selbstvergebung & Selbstannahme lernen (Teil 5)



 

Stichwörter: Uwe, Dahlke, CZK, Vergebung, Macht, Selbstvergebung, Prozess, Verzeihen

Hier (rechts) klicken zum download
" Vergebung verstehen" 
.
Hier (rechts) klicken zum download 
"Der Prozess und die Stufen der Vergebung
  .
Hier (rechts) klicken zum download
"Befreiung durch Selbstvergebung"

 

____________________________________________________

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)

Empfehlen sie diese Seite  Freunden im Facebook!

Ihr Kommentar zum MP3-Download

Ihr Kommentar

Absender

Uwe Dahlke (CZK Hauptpastor)

(Block 2) Freie MP3 Einzelpredigten von Uwe Dahlke

pastoraler Leiter im CZK
_____________________________________________

Sauer auf Jesus?

Uwe Dahlke (CZK)

Immer wieder kommen wir in Situationen, wo wir Gott nicht mehr verstehen! Ja sogar sauer und verbittert auf IHN werden können. Viele Christen verdrängen diese Realität und das Resultat ist eine tiefe Bitterkeit und ein tiefes Misstrauen gegen Gott im Herzen.
Jesus sagt: Glücklich (selig) ist wer sich nicht an mir ärgert!
In dieser Predigt zeigt Uwe Dahlke auf, das dieses Wort nicht nur ein billiges Trostpflaster, nach dem Motto "Beiß die Zähne zusammen" ist. Stattdessen wird der Weg vermittelt, wie wir lernen können ehrlich mit unserer Enttäuschung und Frustration umzugehen, ohne Bitter und Hart zu werden.

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Bitterkeit, Glück, Selig, Frustration, Hoffnung, Gebet

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Teamplay statt Egotrip!

Uwe Dahlke (CZK)

In dieser Botschaft geht es um die Gaben und Begabungen die der Vater jedem Christen gegeben hat und wie wir sie richtig einsetzen und Konflikte vermeiden!
Zu oft  grenzen sich die unterschiedliche Gaben in Form von Personen und auch Gemeinden voneinander ab, anstatt zu erkennen, dass wir uns ergänzen müssen. Diese Abgrenzung kommt oft aus Unsicherheit und einem Mangel an Identität im Vater. Dadurch aber schwächen wir uns und den ganzen Leib Christis. Denn anstatt miteinander arbeiten wir gegeneinander! Klassische, beispielhafte Gaben-Konflikte sind oft :  Fürbitter gegen Evangelisten und umgekehrt Lehrer gegen Propheten und umgekehrt  - Apostel gegen Hirten und umgekehrt
Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Fürbitter, Apostel, Teamplay, Gaben, Identität, Abgrenzung

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Der Kreislauf der Liebe Gottes

Uwe Dahlke (CZK)

Alles was unser himmlischer Vater von uns erwartet gibt ER uns zuerst und in dem Maß wie wir es bewusst empfangen können wir es auch weitergeben.
Rö.11.35 "Denn von IHM kommt alles - und zu IHM geht alles
Wir können IHN und den Nächsten nicht wirklich lieben, ohne nicht vorher seine Liebe für uns empfangen zu haben. Wir tun uns schwer zu vergeben, geduldig und sanftmütig zu sein, wenn wir diese Dinge nicht vorher bewusst von Gott für uns empfangen haben.

Wir lernen Schuld zu überwinden, weil er uns das Wollen und Vollbringen schenkt.

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Liebe Gottes, Empfangen, Weitergeben, Sanftmut, Liebe empfangen

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst  (Zum Spendenlink)

_____________________________________________________

Schuld & Versagen überwinden

Uwe Dahlke (CZK)

In dieser Predigt lernen wir die wichtigen Elemente der Vergebung und Umkehr kennen: Gottesfurcht und das unbegrenzte Erbarmen Gottes für alle die mit einem zerbrochenen Herzen und dem Bewusstsein ihrer Schwachheit zu ihm kommen. Weiter lernen wir Verdammnis zu überwinden und voller Vertrauen zum Vater zu kommen.

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Schuld, Versagen, Erbarmen, Vergebung, Gottesfurcht, Vertrauen

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Das höchste aller Gebote

Uwe Dahlke (CZK)

Gott von ganzem Herzen zu lieben, bezeichnet Jesus als das höchste Gebot, an zweiter Stelle und dennoch gleichwertig kommt das Gebot der Nächstenliebe. In dieser Predigt sehen wir, wie die Verdrehung der Reihenfolge dieser beiden Gebote zu fatalen Auswirkungen im christlicheh Leben führt. Wenn wir ohne zu wissen, wie sehr Gott uns liebt, den Menschen dienen möchten, brennen wir aus. Oder dienen aus dem falschen Motiv, Gottes Liebe und die Anerkennung der Menschen durch unsere Werke zu erringen.
Wir tun etwas um jemand zu sein! Jesus aber möchte das wir zuerst jemand sind -Identität in ihm haben - bevor wir etwas für ihn tun!

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Burn-Out, Identität, Gott lieben, Nächstenliebe, Gottes Liebe, Anerkennung

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Die Kraft zerbrochener Stärke

Uwe Dahlke (CZK)

David schreibt in den Psalmen: "Er demütigte meine Stärke auf dem Weg"
Von Kindesbeinen an lernen wir in uns selber stark und unabhängig zu werden. Diese erlernte Stärke nehmen wir dann mit in unser christliches Leben! Unser Problem ist dann allzuoft, dass wir unsere Stärke für Gottes Stärke halten und so eher unseren Willen als den Willen Gottes tun.
In dieser Botschaft lernen wir, den für uns oft verwirrenden Prozess der Schwächung unserer Kraft verstehen und das durch ihn wahre Stärke entsteht.

Sprecher: Uwe Dahlke

Stichwörter: Demut, Demütigen, Stärke, Kraft, göttliche Stärke, Wille

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Gedankenfestungen überwinden

Uwe Dahlke (CZK)

2.Korinther 10:5  Mit (den Waffen Gottes) ihnen zerstören wir Gedankengebäude und jedes Bollwerk, das sich gegen die Erkenntnis Gottes erhebt, wir nehmen jeden solcher Gedanken gefangen und unterstellen sie dem Christus. Analog zu diesem Vers lernen wir "Negative Gedankenfestungen in uns zu identifizieren.  Dann durch das Verständnis "Wer wir in Jesus sind und wie ER uns liebt" neu und gesund über uns und unsere Umstände zu denken!

Stichwörter: festungen, gedankenfestungen, verstand, fesseln, glaubendes herz

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Die Macht der Ermutigung

Uwe Dahlke (CZK)

Die meisten von uns haben erlebt, wie auf unsere Schwächen oder unser Versagen mit Kritik oder Ablehnung reagiert wurde. Oder wir kennen den Spruch: "Nicht gemeckert ist genug gelobt!" Gerade unsere "Deutsche" Kultur ist oft eine Kultur der Kritik, der Nörgelei und der inneren Selbstzerfleischung. Diese negativen Haltungen übertragen wir oft auf Gott und laufen in Zeiten innerer Not auch vor ihm davon, anstatt zu ihm. In dieser Botschaft lernen wir, wie Gott ermutigt. Er sieht nicht auf unsere momentanen Schwächen, sondern auf das Potential, dass er in uns geschaffen hat und Ermutigung ist sein Weg es in uns freizusetzen!

Stichwörter: ermutigen, ermutigung, aufbauen, seelsorge, seelenheil, mutmachen, zuversicht

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Heilender Glaube

Uwe Dahlke (CZK)

Wie verhalten wir uns wenn wir für Heilung beten und wir keine Veränderung bemerken? Diese Predigt klärt über einen "heilenden" Glaubensstil auf und vermittelt, wie wichtig die "vorausgesetzte" Heilung im Glauben und Gebet ist. Heilung ist bereits geschehen und wir dürfen in Zuversicht und Kraft dafür eintreten, dass diese sichtbar für uns wird. Eine Ermutigung für alle die sich in einem langen Prozess des Heil werdens befinden, deren Umfeld und ein Wegweiser für alle die sich mit dem Thema "Heilung" auseinandersetzen.

Stichwörter: heil, heilung, vergebung, geduld, krankheit

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Der Geist des Mangels

Uwe Dahlke (CZK)

Mangel in allen Ausprägungen ist oft eine innere gedankliche Haltung.
In dieser Botschaft lernen wir unsere Gedanken und inneren Haltungen
zu überprüfen und woher solch ein falsches Denken kommen kann.

 

Stichwörter: mangel, überfluss, geistliche, welt. geiz, gedankenfestungen, gottesbild, gedanken

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Nie mehr fremdbestimmt Leben

Uwe Dahlke (CZK)

Viele Menschen und Christen leben ihr Leben nach Drehbüchern die sie nicht selbst geschrieben haben. Sie werden "gelebt"! Diese äußeren Einflüsse sind zum Beispiel: Furcht, andere Menschen, die äußeren Umstände oder unsere Erziehung. In diesem Seminar lernen Sie, wie sie Fremdbestimmung erkennen, Furcht überwinden, Umstände herumdrehen und falsche Erziehungsmuster hinter sich lassen. Sie werden lernen in innerer Freiheit zu leben und dennoch effektiv mit anderen zusammenzuarbeiten und wie man Lebensziele zu einem erfüllten Leben mit Gott definiert

Stichwörter: fremdbestimmt, frei, freiheit, unabgängig, selbstbestimmt, leben

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Die Kraft der Sanftmut

Uwe Dahlke (CZK)

Denn Er (Jesus) hatte diese Gesinnung der Sanftmut, Er war sanft, zart, mild, geduldig und freundlich, wenn Menschen zu ihm kamen, oder wenn Er zu Menschen ging. Seine Worte und Handlungen waren klar und wahr, nie die Sünde übersehend - und doch voller Sanftmut! Anhand einiger Bibelversen wird die Kraft veranschaulicht welche in der Sanftmut steckt.

Stichwörter: sanftmut, sanftmütigkeit, demut, urteilen, richten, gnade, vergebung

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Ewiger Lohn - Ewige Größe

Uwe Dahlke (CZK)

Paulus sagt im 2.Kor.5.10 . . . das wir alle vor dem Richterstuhl Christi erscheinen müssen. In dieser predigt lernen wir das hier der "Preisrichterstuhl" Christi gemeint ist. Das griech. Wort dafür ist "bema" und wurde bei den olymipischen Spielen verwendet um die Athleten für ihren Lauf zu krönen. Wir lernen, das wir als Christen großen Lohn empfangen können und sollen, aber auch das wir Lohn verlieren können . . . aber in jedem Fall erettet bleiben. Diese Botschaft motiviert uns unser Leben für Jesus in ganzer Hingabe zu leben.

Stichwörter: lohn, himmelreich, ewig, ewigkeit, himmel, herrlichkeit

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Was motiviert Dich - Furcht oder Liebe?

Uwe Dahlke (CZK)

Wir alle kennen diese Zeiten : Wir beten und glauben und nichts scheint zu passieren! Aber wir reden nicht darüber, noch hören wir darüber.Viele Christen sind oft verwirrt über die beständigen Erfolgs –meldungen der scheinbar "Großen" im Reich Gottes und glauben da sie etwas falsch machen. Die Wahrheit aber ist, das wir alle durch diese Zeiten gehen.Diese Botschaft erklärt, was in den scheinbar fruchtlosen Zeiten wirklich passiert und wie wichtig sie für unsere Entwicklung sind und welche Herrlichkeit sie vor Gott haben.

Stichwörter: furcht, liebe, motivation, führung, antrieb

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Gottes Güte erfahren

Uwe Dahlke (CZK)

David sagt in den Pslamen: Seht und schmecket wie freundlich der Herr ist!
In dieser Predigt lernen wir, das der Vater möchte, das wir seine Güte fühlbar, spürbar und messbar erfahren. Gottes Liebe zu uns hat eine sehr praktische Dimension und nicht nur theoretische Versprechungen auf ein besseres leben "Im Jenseits" Lernen sie hier, wie man in ein solches Leben finden kann.

Stichwörter: güte, gnade, liebe, annahme, erfahrung, galuben, zuversicht, segnungen, segen, fühlen, schmecken,

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Frei werden und frei bleiben

Uwe Dahlke (CZK)

Es gibt immer 2 Kämpfe, den Kampf freizuwerden und den Kampf die freiheit zu bewahren. Immer wieder suchen Christen durch Gebete anderer Freiheit und Gesundheit und wenn sie erhört werden, versäumen sie ihren Besitz zu bewachen und durch einen  neuen Lebenstil zu bewahren. Jesusu warnt vor jenen geistern die zurückkommen und das haus (Dich) gereinigt, aber "leer" vorzufinden.
In dieser Botschaft lernen wir wie wir nach einer Befreiung auch freibleiben!

Stichwörter: befreiung, frei, freiheit, heil, heilung, mächte, freisetzen, frieden, überwinden, disziplin

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Mit Gott träumen

Uwe Dahlke (CZK)

Nicht wenige Christen sehen sich selbst nur in der Rolle eines sklavisch ergebenen Dieners, der keinen eigene Meinung noch gedanken haben darf. In dieser Predigt lernen wir wie der Vater uns als seine Kinder wirklich sieht! Er sehnt sich nach Kindern, die ihre eigenen Farben und Ideen zu seinem großen Bild dazuaddieren! Jesus sagt: ich nenne Euch Freunde und nicht mehr Diener! Wir haben nun Gottes Geist und nicht mehr den Geist der Welt und mit diesem Geist dürfen wir auch träumen unseree Träume dem Vater zur Realisierung hinlegen und nicht in beständiger Angst leben unsere Träume wären böse oder selbstsüchtig.

Stichwörter: träumen, traum, vision, visionen, zukunft, wünsche, vertrauen

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)
____________________________________________________

Die Macht der Verdammnis

Uwe Dahlke (CZK)

Wir alle kennen sie , die leise Stimme, die uns sagt, das wir zu sehr und zu oft versagt haben um dem Vater noch zu gefallen . . . das wir jetzt auf keinen Fall erwarten dürfen Vergebung zu bekommen, oder gar zu weit gegangen sind. Und so laufen wir allzuoft vor Gott davon, anstatt so wie wir sind zu IHM. In dieser predigt lernen wir, das es keine Verdammnis mehr für die gibt, die in jesus sind. In IHM sein heißt nicht fehlerlos sein, sondern trotz meiner Fehler (auch der zukünftigen) angenommen zu sein!

Stichwörter: Verdammnis, Verdammnisgefühle, Anklage, Minderwertigkeit, Vergebung, Annahme, Selbstannahme

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt

Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)

____________________________________________________

Er gibt den Müden Kraft & Stärke dem Unvermögenden

Uwe Dahlke (CZK)

Im Kurs unseres Glaubenslebens kommen wir in Zeiten in denen wir Mattigkeit, Müdigkeit, Stolpern und Hinfallen im Glaubenslauf erfahren. In diser Predigt lernen wir wie Gott uns in diesen Zeiten sieht, warum sie geschehen und wie ER sie benutzt um uns dahin zu bringen, das wir wieder auffahren mit den Flügeln des Adlers. (Jesja 40.29ff)

Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterPredigtvideo zum ähnlichen Thema mit Uwe Dahlke hier klicken!

Stichwörter: Müdigkeit, Mattigkeit, Glaubensschwäche, Schwachheit, Selbstüberschätzung, Erbarmen, Geduld, eigene Kraft, Krisen, Prüfungen

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt  
Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)

____________________________________________________

Zweifel & Vertrauen - Gegensätze oder Notwendigekeiten?

Uwe Dahlke (CZK)

Wir alle kennen bestimmte Bibelverse, die den Zweifler als eine negative Persönlichkeit markieren der von Gott nichts erwarten kann .Im christlichen Kontext wird Zweifel oft pauschal als etwas Negatives angesehen und niemand möchte deshalb als Zweifler „geoutet“ werden. Diese Schau ist nur zum Teil richtig, denn bei genauerem Hinsehen stellen wir fest, das doch recht viele Christen irgendwo Zweifel haben, aber es nur nicht laut zugeben.In dieser Predigt wollen wir lernen, dass es einen völlig normalen wachstumsbedingten Zweifel gegen kann, denn jeder Christ durchläuft. Dazu wollen wir lernen, dass Glauben manchmal nur klein wie ein Senfkorn sein muss um beachtliche Resultate hervorzubringen.

 

Stichwörter: Zweifel, Kleinglauben, Vertrauen, Glauben, Verzagt sein, Senfkornglauben, Unglauben,

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt  
Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)

____________________________________________________

Das leidige Lied vom Geben!

Uwe Dahlke (CZK)

Ein Besucher bekommt im Gottesdienst einen Opferkorb hingehalten und reicht ihn zurück mit der Bemerkung: "Danke ich habe selber genug!"

In dieser Predigt lernen wir einiges über den Sinn biblischen Gebens jenseits der gängigen "durch Scham, Furcht und Gier motivierten Appelle" mancher Prediger . . . Es geht um den biblischen Sinn des finanziellen Gebens & "Sich selber" Gebens und der damit verbundenen Freiheit in die wir hineinkommen können und auch die Begrenzungen die Enge & Geiz im Reich Gottes hervorrufen können.

Stichwörter: Geben, Opfer, Finanzen, Zehnter, Saat, Ernte

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt  
Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)

____________________________________________________

. . . bet mal für mich!!!

Uwe Dahlke (CZK)

In dieser Predigt schauen wir uns 2 Dimensionen der Fürbitte füreinander an. Zum einen die legitime Dimension wo wir füreinander zum gebet Aufgerufen sind, aber im besonderen die "entgleiste" Art des Betens für andere. Leider gibt es eine Dimension in der wir für uns beten lassen, weil wir entweder zu faul sind selber zu beten, oder weil wir uns Gott gegenüber als minderwertiger ansehen, als jener, der für uns beten soll. Dies sind illegitime Formen der Fürbitte die wir abweisen müssen und auch nicht einfordern sollten.

Stichwörter: Gebet, Fürbitte, Gebet für andere,

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt  
Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)

____________________________________________________

MYF 2011 Konferenz "Mit Gottes Augen sehen"

Uwe Dahlke (CZK)

In dieser Konferenz Session behandelt Uwe Dahlke, das Thema der Konferenz " Mit Gottes Augen sehen"  . . . aus dem Blickwinkel . . . Gott selber mit seinen Augen sehen, meinen Nächsten mit Gottes Augen sehen, mich selber mit Gottes Augen sehen und meine Umstände mit Gottes Augen sehen . . . staunen sie mit, wie völlig anderes und positiv wir sehen können, wenn wir uns erlauben mit den Augen des Vaters zu sehen!

Stichwörter: MYF, Gottes Augen, Uwe Dahlke, sehen,

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt  
Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)

____________________________________________________

Was ist Senfkornglauben?

Uwe Dahlke (CZK)

Wie erlangt man einen großen Glauben? - Indem man im Kleinen beginnt!
Auf die Bitte der Jünger ihren Glauben zu vermehren, antwortet Jesus, das der Glauben "klein" wie ein Senfkorn ausreicht um Großes zu tun! In dieser Predigt lernen wir was Senfkornglauben ist und wie er funktioniert und werden getröstet, das alles Große - Klein anfängt und das der Vater auch unseren noch so kleinen Glauben ehrt und uns lehrt wie man ihn vermehrt!

Stichwörter: Senfkornglauben, MYF, Uwe Dahlke, Kleinglauben, Glauben, vertrauen

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt  
Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)

____________________________________________________

Sprich zum Problem - Nicht über das Problem!

Uwe Dahlke (CZK)

Eine sicher schon oft gehörte Glaubenswahrheit . . . die wir aber in dieser Predigt nicht als "Glaubensformel" betrachten, die man blind runterleiert. Sondern aus der Liebesbeziehung, die der Vater zu uns hat und aus der er uns mit großer Geduld trainiert seine Autorität zu empfangen und auszuüben! Eine mutmachende und tröstende Predigt zum Thema Glaubensdurchbrüche!<//font>

 

Stichwörter: Glauben, Vertrauen, Bekenntnisse, Worte, Macht der Worte, Berg, Problem

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt  
Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)

____________________________________________________

Das Handwerk des Verurteilens

Uwe Dahlke (CZK)

Wenn ich mit "einem Finger" auf jemand zeige, zeigen 3 Finger meiner Hand auf mich!
Immer wieder warnt uns der Vater davor abschließende Urteile über andere zu fäälen, oder ihre Motive vorschnell zu beuerteilen und zu richten . . . weil oft das was wir am anderen so Negativ erkennen, tun wir an anderer Seite auch. Was der Vater sagen will ist: Niemand ist fei von schuld oder Fehlverhalten, darum haben wir kein Recht auf den der versagt hat, rumzuhacken, oder ihn herzlos abzuurteilen. Das Evenaglium ist die Botschaft der Gnade, der Vergebung und der Wiederherstellung, des 7 x 70 mal Vergebens . . . ob uns das passt oder nicht. Ud Jesus ist darin klar: Mit dem Maß mit dem wir andere richten, werden wir selber gerichtet. Mit dem maß wie wir veregen und freisprechen werden wir freigesprochen und erhalten Vergebung.
Lukas 6.36-37

Stichwörter: Richten Verurteilen, Vergeben, Vergebung, 7 x 70 mal, Gnade, gnädig

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt  
Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)

____________________________________________________

Die heilende und zerstörende Macht von Scham

Uwe Dahlke (CZK)

Vom Vater her soll uns die Scham zeigen: Etwas stimmt mit unserem Verhalten nicht und wir dürfen zu IHM kommen und mit IHM darüber reden um Vergebung und Heilung zu empfangen.
Scham hat aber auch eine negative Dimension, die der Widersacher Gottes benutzt um uns vom Vater wegzutreiben, in die Verstellung und Isolation (Feigenblatt). Scham wird oft auch benutzt um andere Menschen zu manipulieren (In der Kirche und in der Welt & in Familien)  . . . In dieser Predigt lernen wir falsche Formen von Scham zu erkennen und abzuwehren und das positive Form von Scham uns immer in die liebenden Arme des Vaters bringt, nicht um angeklagt zu werden, sondern liebvolle Korrektur und Heilung zu erfahren.

Stichwörter: Scham, schämen, Macht, zerstörende, heilende,

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt  
Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)

____________________________________________________

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen . . .

Uwe Dahlke (CZK)

In dieser Predigt lernen wir ausgehend von Psalm 121 wie wir in einem Prozess lernen können unsere Augen von Problembergen die uns buchstäblich hypnotisieren, wegwenden können, um den Vater und seine Macht zu sehen und ihr friedvoll zu vertrauen. Dazu ist Geduld mit uns selber nötig, die Jünger waren 3 1/2 Jahre mit Jesus zusammen und sahen die größten Wunder und hatten dennoch nicht genug Vertrauen um bei ihm zu bleiben in Getsemane. Petrus verleugnet ihn sogar 3 x . .  aber Jesus sagte zu ihm und damit zu (uns) allen . .  "Ich habe für Euch gebetet das Eurer Glauben nicht aufhört und wenn ihr zurechtgekommen sein, stärkt eure Geschwister" . . . Wir gehen denselben Weg des Lernens im Feuer des Versagens und Aufstehens .  .  . weil ER Geduld mit uns hat! 

Stichwörter: Ermutigung, Probleme ansehen, Vertrauen, Geduld,

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt  
Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)

____________________________________________________

In den vorbereiteten Werken Gottes gehen

Uwe Dahlke (CZK)

Epheser 2:10 
Denn wir sind sein Werk, erschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, welche Gott zuvor bereitet hat, dass wir darin wandeln sollen.

 

Ich möchte heute darüber reden, dass unserem Leben ein überaus liebevoller Plan Gottes unseres Vaters  zugrunde liegt und eben nicht der blinde Zufall . . . Auch dann wenn wir manchmal die größeren Zusammenhänge nicht sofort verstehen und einiges zunächst keinen Sinn ergibt!
Römer 8:28
Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach dem Vorsatz berufen sind.

Stichwörter: Kairos, Vorbereitete Werke Gottes, Dahlke, Epheser,

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt  
Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)

____________________________________________________

Was bei den Menschen unmöglich ist, ist möglich bei Gott

Uwe Dahlke (CZK)

Unser menschliches Leben ist gekennzeichnet von nätürlichen Begrenzungen  . . . Leben mit Gott bedeutet zu erleben wie ER diese Grenzen sprengt, in allen Bereichen unsers Seins geistlich, seelisch und materiell So wird der Glauben zu einem Erleben das weit über theoretisches Fürwahrhalten hinausgeht!

 

Stichwörter: Übernatürlich, Natürlich, Dahlke, zeugnis, Zeichen, Wunder, Vision, CZK

Startet den Datei-DownloadHier (rechts) klicken zum download der Predigt  
Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)

____________________________________________________

Der heilige Geit ist mehr als eine Taube :-)

Uwe Dahlke (CZK)

Pfingstpredigt zur Person des Hl.Geistes. Hier geht es weniger um die Geistesgaben als um die Person des Heiligen Geistes und, das Verständnis der Trinität und seine völlige Einheit mit dem Vater und dem Sohn und sein in uns wohnen.

Stichwörter: Uwe, Dahlke, CZK, Gäste, Unmöglich bei Menschen, Möglich bei Gott, Gottvertrauen, Glauben, Vertrauen

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt  
Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)

____________________________________________________

Wir lieben weil ER uns ZUERST geliebt hat!

Uwe Dahlke (CZK)

1.John 4:19  Wir lieben, weil er uns zuerst geliebt hat“
Wenn wir diesen Vers genau betrachten, erkennen wir das unsere Liebe zu Gott immer eine Antwort auf seine Liebe zu uns ist. Das heißt wir müssen lernen, zuerst Liebe und Annahme zu erfahren, um sie dann auch weiterzugeben. Anhand diverser biblischer Beispiele sehen wir, wie befreiend Gottes Liebe auf uns wirken kann, aber das ein hartes und  unachtsames Herz um diese empfangende Liebe einen Damm bauen kann, anstatt sie weiter zum Nächsten fließen zu lassen

Stichwörter: Uwe, Dahlke, CZK, lieben, zuerst, geliebt, Zachäus, hartes Herz, Wir leiben

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt  


Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)

____________________________________________________

Du hast nie so wenig, dass es für Gott nicht reicht!

Uwe Dahlke (CZK)

(Aus der Predigtreihe "Yes we can" - Alles ist möglich mit Gott - Teil 2, Uwe Dahlke)
Sprecher Beni schläpfer, Uwe Dahlke, Gerald Caller)

In dem Subtitel: Du hast nie so wenig, das es für Gott nicht reicht . . . beschreibt Uwe Dahlke das Prinzip der Vermehrung durch den Vater, über all das wenige das wir ihm im Glauben hinhalten. Er vermehrt unsere wenigen ressourcen, unseren kleinen Glauben, das wenige Vertrauen oder die kleine Kraft im Kampf gegen die alltäglichen Versuchungen falsch zu leben. Was immer wir im kindlichne Vertrauen IHM hinhalten, wird er auf seine wundebare weise vermehren . . . YES we CAN !!!

Stichwörter: Uwe, Dahlke, CZK, yes we can nimm das wenige, reicht, Fische

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt v. Uwe Dahlke  

download der Predigt von Beni Schläpfer

download der Predigt von Gerald Caller


Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)

____________________________________________________

Alle Eure Dinge lasst in der Liebe geschehen

Uwe Dahlke (CZK)

Wahrheit ist gut und wichtig . . . Wahrheit ohne Liebe und Güte ist verletzend und tödlich. Gute Werke, Wunder und geistliches Leben ist gut und erstrebenswert, aber ohne das Motiv der Liebe dahinter . . . wertlos! So lesen wir das auch im 1.Korinther 13.1ff
Was immer wir tun, sollte aus dem Motiv der Liebe geschehen und nicht aus Furcht oder Berechnung. Und wenn unsere Liebe sehr klein ist, ist es besser wenig, aber aus Liebe zu tun, als etwas Großes zu tun, nur um gesehen zu werden, oder aus Angst Gottes Missfallen zu erregen.

Stichwörter: Uwe, Dahlke, CZK, aus Liebe geschehen, Motiv Liebe, Alle, Alles

Startet den Datei-DownloadHier (rechts) klicken zum download der Predigt v. Uwe Dahlke  


Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)

____________________________________________________

Warum sollen und dürfen wir Gottes Stimme hören?

Uwe Dahlke (CZK)

Für viele Christen ist das Hören und Wahrnehmen des Redens Gottes nur bestimmten und besonderes geistlichen Personen zugedacht (Propheten, Heilige, Pastoren etc.)
Das ist schlichtweg Unsinn!
Jeder Christ ist ein über die Maßen geliebtes Kind des himmlischer Vaters und unser Vater möchte mit jedem seiner Kinder persönlich kommunizieren. Nicht umsonst sagt Jesus: "Meine Schafe hören meine Stimme!" In dieser Session werden Sie ermutigt die Stimme des Vaters hören zu lernen und erkennen, das es gar nicht so schwer ist und viel mit simpler Beziehung zu tun hat und prozesshaften kindlichen Üben!

Diese Predigt ist Teil einer CZK Predigtreihe mit anderen CZK-Sprechern um die ganze Serie zu laden bitte auf diesen den Link  klicken

Stichwörter: Uwe, Dahlke, CZK, aus Liebe geschehen, Motiv Liebe, Alle, Alles

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt v. Uwe Dahlke  


Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)

____________________________________________________

Beten heißt Gott kennen

Uwe Dahlke (CZK)

Beten wird oft damit verwechselt, unserem Vater im Himmel zu sagen, was er bereits weiß . . . Jesus sagt uns aber, das der Vater, bevor wir ihn bitten weiß, was wir brauchen.
In dieser Botschaft lernen wir, das es im Gebet mehr um gelebte Beziehung, als um Informationsaustausch geht. Es geht um authentische Kommunikation von Herz zu Herz und kein stereotypes runterbeten von Listen... im Klartext, wenn du jemand intim und gut kennst, wirst du über deine Bedürfnisse anderes reden, als wenn du vor einem Fremden stehst . . . und deine Kommunikation ist nicht nur von Bedürfnissen geprägt sondern auch von Beziehung.

 

Stichwörter: Uwe, Dahlke, CZK, aus Liebe geschehen, Motiv Liebe, Alle, Alles

Hier (rechts) klicken zum download der Predigt v. Uwe Dahlke  


Ihre Spende ermöglicht diesen gratis Dienst (Zum Spendenlink)

____________________________________________________

Ende der Download-Liste

Empfehlen sie diese Seite an ihre Freunde im Facebook . . .

Ihr persönlicher Kommentar zum MP3-Download

Ihr Kommentar

Absender